Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag:
08:30 – 13:00 Uhr
14:00 – 17:30 Uhr
Freitag:
8:30 – 14:00 Uhr


YouTube_light_color_icon_01_00_OH YouTube-logo-light_01_00_OH

Arzt-Suche

 

Ort

Download Arztbericht

Für die Kostenerstattung durch Ihre gesetzliche Krankenkasse benötigen Sie einen ärztlichen Bericht. Diesen können Sie hier herunterladen.

Patienten-Beurteilungen

„Ein 6er im Lotto …“
(Herr M. aus Düsseldorf)
„Seit der Therapie ist fast ein Jahr vergangen. Ich bin nahezu beschwerdefrei.“
(Frau H. aus Mettmann)
„Der Tinnitus hat nicht mehr mich im Griff, sondern ich ihn.“
(Frau S. aus Köln)

Wer Informationen zum Thema Tinnitus sucht, der weiß meistens schon aus leidlicher Erfahrung, was Tinnitus ist.

Die Vielfalt der therapeutischen Angebote erschwert jedoch die Orientierung auf der Suche nach Hilfen. Die beim Ohrgeräusch dringend nötige vernetzte Zusammenarbeit der verschiedenen Fachrichtungen muss jedoch nicht Aufgabe des Patienten sein, sondern sollte vielmehr Konzept und Grundlage aller helfenden Angebote sein. Mit der Unterstützung von Krankenkassen, Ärzten und Universitäten bieten die Tinnitus-Therapie-Zentren in einem wissenschaftlich nachgewiesenen Konzept erfolgreich solche Hilfen.

Sprechen Sie uns gerne an bei Fragen zur Kostenübernahme für ein erfolgreiche Tinnitus Therapie, generelle Behandlung und weitere Möglichkeiten der Heilung und/oder zu Erfahrungsberichten anderer Patienten. Wir verschaffen Ihnen Hilfe beim Thema: Ohrengeräusche, Hörsturz und anderen Arten von Tinnitus Symptomen in und um Krefeld und Düsseldorf.

TTZ-Leitungsteam

  • Unser TTZ-Team

  • Dr. rer. medic. M. Kusatz

    Dr. rer. medic.
    M. Kusatz

    Geschäftsführung
  • Dipl.-Psych. L. Neumann

    Dipl.-Psych.
    L. Neumann

    Leiter Therapeutenteam
  • I. Renner

    Y. Renner

    Verwaltung
  • Hr. Hotstegs

    Hr. Hotstegs

    Technik

“Zeigen Sie Ihrem Tinnitus deutlich seine Grenzen.”

— Dr. Martin Kusatz —

Das Tinnitus Therapie Zentrum

Die Tinnitus Therapie Zentren Düsseldorf und Krefeld beschäftigen sich seit 1994 mit der Behandlung von Patienten mit subakutem bzw. chronischem Tinnitus, d. h. mit Patienten, bei denen die schul- medizinischen Maßnahmen nicht den gewünschten Behandlungserfolg gebracht haben. Neben der reinen Behandlung gilt unser Augenmerk der Erforschung der Ursachen des Tinnitus sowie der Entwicklung wissenschaftlich fundierter und überprüfter Behandlungskonzepte. Das Ergebnis ist das

„KREFELDER MODELL“
nach Dr. rer. medic Martin Kusatz

eine neuntägige ambulante Kurzzeittherapie, die in der BRD beispielhaft ist. Durch verschiedene Strategien aus den Bereichen Psychologie und Psychoakustik wird eine Habituation (Gewöhnung) erreicht, die bei unseren Patienten eine deutliche Reduktion der Störung durch den Tinnitus bewirkt (Studien der Universitäten Düsseldorf/Göttingen/Witten-Herdecke), bis hin zu einem vollkommenen Verschwinden der Symptomatik. Hierdurch bedingt ist ebenfalls eine deutliche Verbesserung der Lebens-qualität.

Auszeichnungen

Unsere außergewöhnlich guten Behandlungsergebnisse werden uns nicht nur immer wieder durch die Patienten bestätigt, sondern konnten auch in wissenschaftlichen Studien, durchgeführt von den Universitäten Düsseldorf / Göttingen (Frau Prof. Dr. Kröner-Herwig), Universität Witten-Herdecke (Dr. Kusatz) untermauert werden.

Ebenso fanden sie Anerkennung durch das Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes NRW, indem der Gesundheitsminister dem TTZ seine besondere Anerkennung und Glückwünsche ausgesprochen und das TTZ in den Projektverbund „Gesundes Nordrhein-Westfalen“ (1997) aufgenommen hat.

Im März 1999 sprach die Jury des Berliner Gesundheitspreises dem TTZ seine besondere Anerkennung für die vom TTZ entwickelte und seit Jahren erfolgreich durchgeführte ambulante Kurzzeittherapie bei subakutem und chronischem Tinnitus aus.

Behandlung & Kosten

  • (1) Ärztliche Beratung

    1

    Ärztliche Beratung

    Durch die ärztliche Beratung können wir einen wesentlichen Beitrag zum Behandlungserfolg leisten …

    Mehr dazu →
  • (2) Psychologisches Immunisierungstraining (PIT®)

    2

    Psychologisches Immunisierungstraining (PIT®)

    Basierend auf dem Therapieansatz der Forschungsgruppe um Frau Prof. Dr. Kröner-Herwig haben wir ein Immunisierungstraining entwickelt …

    Mehr dazu →
  • (3) Auditive Stimulations Therapie (AST®) – Psychoakustisches Wahrnehmungstraining (PWT®)

    3

    Auditive Stimulations Therapie (AST®) – Psychoakustisches Wahrnehmungstraining (PWT®)

    Audio-Therapie aus dem institutseigenen Tonstudio …

    Mehr dazu →
  • (4) Behandlungskosten

    4

    Behandlungskosten

    Bei entsprechender Indikation übernimmt die gesetzlichen Krankenkassen auf Antrag Ihre Kosten …

    Mehr dazu →

Unsere Behandlungsbereiche

Einzeltherapie

Im Rahmen eines Erstgespräches wird eine umfassende Anamnese und ein Counceling durchgeführt, mit dem Ziel für den Betroffenen eine individuelle Behandlungsstrategie zu entwickeln.

Am Ende des Einzelgesprächs besprechen Patient und Therapeut das weitere Vorgehen.

Die folgende Behandlungsphase wird terminlich individuelle vereinbart (alle 1-2 Wochen eine Therapiesitzung). Die Dauer richtet sich nach der Schwere der Symptomatik. Inhaltlich unterscheiden sich Gruppen- und Einzeltherapie nicht.

Gruppentherapie

Im Rahmen unser 8-tägigen Gruppentherapie lernen die Patienten Techniken und Programme kennen, die den Umgang mit dem Ohrgeräusch erleichtern und es reduziert.

Parallel hierzu werden die vielfältigen Ursachen ergründet und individuelle Lösungsansätze erarbeitet, mit denen die Patienten nach Beendigung der Therapie selbstständig und unabhängig weiter arbeiten können.

Behandlung von Kinder- und Jugendlichen

Zunehmend sind auch Kinder und Jugendliche von Tinnitus betroffen. Belastungen im Alltag und in der Familie (Schulstress, familiäre Probleme, Trennung und Scheidung) führen leider schon frühzeitig zu Ohrgeräuschen. Die besonderen Lebensumstände der jungen Patienten müssen sich in der Therapie wiederspiegeln, sowohl inhaltlich wie sprachlich. Dementsprechend individuell ist unser Behandlungsansatz. Einzel- und Gruppentherapie sowie die Einbindung der Erwachsenen erweisen sich als notwendig und hilfreich.

Hyperacusis & Phonophobie

Unter Hyperacusis handelt sich um eine Geräuschempfindlichkeit, die unabhängig von der Hörfähigkeit besteht. Ein Phänomen, das für die Betroffenen den Eindruck erweckt, mehr und besser zu hören …
Mehr Infos →

Bei der Phonophobie bezieht sich die Geräuschempfindlichkeit auf einzelne Schallereignisse. Negativ-Erfahrungen werden mit bestimmten Geräusch-Erlebnissen in Verbindung gebracht. So können z. B. Fluglärm-Ängste entstehen …
Mehr Infos →

Letzte Neuigkeiten & Beiträge

Logo-BioMedCentral_background

Evaluation of 5536 patients treated in an integrative outpatient tinnitus treatment center–immediate effects and a…

iStock_000005724729_Full

Ein spezielles Hörtraining mit abgewandelter Musik wurde in den letzten Jahren in Münster entwickelt: Bei…

30150414-682-656x240_01_00_OG

Viele kennen und fürchten ihn – den Tinnitus. Ein Piepsen oder Rauschen in den Ohren…

2-format2101

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einem Tinnitus. Vor allem Manager, Ingenieure und Selbstständige sind…